Skip to main content

Prozessanlage zur Herstellung von Fasern

Unser Kunde ist Hersteller von Fasern, unter anderem für die Textilindustrie. Für ihn ist es wichtig, in einem stabilen Fertigungsprozess rund um die Uhr produzieren zu können. Die unterschiedlichen Produkte sollen dabei eine stets gleichbleibende Qualität aufweisen.

Die neue Prozessanlage von ystral ist in die Gesamtproduktion perfekt integriert. Sie verarbeitet kontinuierlich einen vergleichsweise anspruchsvollen Feststoff und stellt ihn zuverlässig als Grundstoff für die nachfolgende Faser-Produktion bereit.

Branche:
Chemie
Endprodukte:

Fasern

Anwendung:

Lösen und Dispergieren von Feststoffen (Salzen) in Wasser

Die Kundenanforderungen:

  • Kapazität: 5000 L/h
  • Ansatzgröße: 2500 L
  • Platzbedarf: 4,5 x 3,5 x 4 m
  • Automatisierungsgrad: vollautomatischer Prozess
  • Pulverzuführung: Sackentleeranlage, Pulvertrichter, Fluidisator FSA 5
  • Feststoffanteil 58-62 %
  • Produktionsverfahren kontinuierliche Produktion im Conti-Batchverfahren mit 2 Ansatzbehältern
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Vorteile im Vergleich zum bisherigen Prozess:

Dem hohen Qualitätsanspruch unseres Kunden werden wir mit der neuen Prozessanlage vollauf gerecht. Die verwendete Technologie ist an seine Bedürfnisse und Anforderungen und das Produkt exakt angepasst. 
Die Verfahrensschritte Dispergieren, Schmelzen und Lösen wurden präzise aufeinander abgestimmt, um die maximal mögliche Fertigungskapazität zu erreichen und zugleich die Qualität dauerhaft zu sichern.

  • Das Pulver wird staubfrei verarbeitet. Entsprechend bleibt auch die Arbeitsumgebung partikelfrei – eine der wichtigsten Anforderungen des Kunden wird somit voll erfüllt. 
  • Die Steuerung der Anlage und ihre gesamte technische Ausrüstung sind ausgelegt für einen kontinuierlich laufenden, vollautomatischen Prozess.
     
  • Die von uns eingesetzte modulare Technik erlaubt es unserem Kunden, auf wechselnde Anforderungen in der Produktion flexibel zu reagieren.
  • Die Anlage wurde in kompakter Bauweise konzipiert. Sie kann in kurzer Zeit aufgestellt und auf kleinstem Raum in Betrieb genommen werden.
  • Verfahrenstechnische Reserven garantieren einen sicheren Betrieb mit gleichbleibender Qualität.
  • Unser Kunde profitiert von einem effizienten und wirtschaftlichen Fertigungsverfahren: Die Anlage kann mit größtmöglicher Feststoffkonzentration und maximalem Durchsatz arbeiten.
„Die Anlage arbeitet ununterbrochen und in einem vollkommen automatisierten Prozess. Wir haben es gemeistert, die störungsfreie Anlagenfunktion auch bei stark unterschiedlicher Beschaffenheit des zu verarbeitenden Feststoffs zu gewährleisten.“

Hanspeter Seeger, Anwendungs- und Verfahrenstechniker

Weitere Referenz-Anlagen und Maschinen

Pflanzendünger
Mehr erfahren
Technikumsanlage zur Produktentwicklung
Mehr erfahren
Kontakt

Oder kontaktieren Sie uns per: