Hohe Schergradienten mit dem Rotor-Stator-Prinzip

Die YSTRAL-Inline Dispergiermaschinen arbeiten nach dem Rotor-Stator-Prinzip.
Bedingt durch den engen Radialspalt zwischen Rotor und Stator sowie die hohe Umfangsgeschwindigkeit des sich drehenden Rotors werden sehr große Schergradienten erzeugt.
Durch die Schlitze zwischen den Rotorzähnen gelangt das Produkt in die Scherzone und verlässt diese wieder über die Statorschlitze.
Aufgrund der Vielzahn-Geometrie von Rotor und Stator, wirken weitere mechanische Kräfte auf das zu dispergierende Produkt.

  • Chargendispergierung direkt im Behälter oder im Umlauf
  • Inline-Dispergierung direkt in einem Durchgang
  • Kurze reproduzierbare Prozesse
  • Präzise und bei Bedarf mehrstufige Scherwerkzeuge
  • Enges Tröpfchenspektrum bei Emulsionen sowie vollständige Desagglomerierung bei Suspensionen
  • 3A Zertifizierung - einfache Reinigung durch CIP
  • Selbstfördernde bei nieder- und mittelviskosen Produkten
  • Umfangsgeschwindigkeiten bis zu 54 m/s